Forschung

Unsere Forschungsthemen

Durch die Zusammenführung der Kompetenzen in der Materialentwicklung und der Produktionstechnologie werden neue Produkte entwickelt, die in möglichst wenigen Prozessschritten hergestellt werden können. Dafür sollen Strukturmaterialien, die einem Produkt Form und Stabilität verleihen, mit Funktionsmaterialien kombiniert werden.

Das Konzept soll unter anderem wertvolle Beiträge zur Industrie 4.0 leisten. Im Bereich »Internet der Dinge« soll die Kommunikation der Werkstoffe und Werkstücke untereinander und mit den Maschinen im Produktionsprozess entwickelt werden.

 

Beispiele für integrierbare Funktionalitäten:

  • biochemische, biosensorische und biotechnologische Funktionen
  • Identifikationsmerkmale
  • Haptik
  • Sensorik
  • Aktorik
  • Elektrolumineszenz
  • Photovoltaik
  • Beleuchtungsfunktionalitäten

 

Produktbeispiele:

  • Smartcards für die Sicherheitswirtschaft
  • Lab-on-a-Chip-Module für die Medizin
  • ID-Elemente für die Verfolgung von Produkten in der Produktion und in der anschließenden Nutzungsphase
  • strukturintegrierte Sensorik in Composite für den Leichtbau
  • individualisierbare Bedienungspanels für Maschinen, Fahrzeuge, Anlagen und Konsumprodukte
  • Fasern, Nonwovens und Textilien mit Funktionsintegration
  • selbstheilende Materialien
  • funktionsintegrierende Composite für Luftfahrt und Fahrzeugbau
  • Implantate